Finde deine Lieblings-Stadt!

Finde deine Lieblings-Stadt!

Anreise

Abreise

-

-

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Speichern

Belegung

  • Belegung
  • Zimmer
    1
  • Erwachsene
    2
  • Kinder
    0
Speichern

Code Speichern


DATENSCHUTZINFORMATION “Bewerbung”

VIENNA INTERNATIONAL HOTELMANAGEMENT AG

  1. Verarbeitungstätigkeit
    Bewerbungsmanagement

  2. Verantwortlicher / Dienstgeber
    Vienna International Hotelmanagement AG ("VIENNA HOUSE")
    Geschäftsanschrift: Dresdner Straße 87, 1200 Wien, Österreich
    Telefon: +43 1 333 73 73-0
    E-Mail: office[a]viennahouse.com

  3. Zwecke der Datenverarbeitung
    auf der Rechts-grundlage der Vertrags-vorbereitung
    1. Verwaltung des Bewerbungsprozesses
    2. Auswahl von geeigneten Dienstnehmern
    3. Dokumentation des fairen, rechtmäßigen Auswahlverfahrens

  4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
    1. Vertragsvorbereitung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO)
    2. Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO): Für den Fall, dass eine Bewerbung nicht erfolgreich ist, kann der Bewerber freiwillig seine Einwilligung erklären, dass der Dienstgeber seine personenbezogenen Daten über die Dauer von 5 Jahren nach dem Ende des laufenden Jahres der Bewerbung speichert und bei Bedarf darauf zurückkommt. Weiters kann der Bewerber freiwillig seine Einwilligung erklären, dass seine personenbezogenen Daten auch an Konzerngesellschaften übermittelt werden, sollte dort für ihn eine Stelle in Betracht kommen.
    3. berechtigtes Interesse zur Datenverarbeitung

  5. Bewertungen von persönlichen Aspekten des Dienstgebers („Profiling“)
    Der Dienstgeber unternimmt im Rahmen des Dienstverhältnisses keine Profilingmaßnahmen.

  6. Pflicht zur Bereitstellung von Daten
    Den Bewerber trifft die Verpflichtung, seine personenbezogenen Daten korrekt anzugeben.

  7. Automatisierte Entscheidungsfindung
    Der Bewerber unterliegt keiner automatisierten Entscheidung, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet.

  8. Verarbeitete Datenarten
    vom Bewerber bekannt gegeben : Name; Wohnadresse; E-Mail-Adresse; Telefon; Staatsbürgerschaft; Geburtsdatum; Geburtsort/Land; Geschlecht; Foto; Familienstand; Qualifikationsdaten (Ausbildungen); Frühere Dienstgeber; Angestrebte Position; Referenzen (Dienstzeugnisse); Arbeitsbestätigungen

  9. Interne Empfänger von Daten
    Geschäftsführung, Personalabteilung, Abteilungsleiter

  10. Externe Empfänger von Daten
    Personenbezogene Daten innerhalb der Unternehmensgruppe erhalten nur diejenigen Stellen, Mitarbeiter sowie Erfüllungsgehilfen, die diese Daten zur Erfüllung der vertragliche, gesetzlichen sowie zur Wahrung von berechtigten Interessen benötigen. Auftragsverarbeiter erhalten Daten nur, soweit sie es für ihre jeweilige Aufgabe erforderlich ist. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich zur Einhaltung sämtlicher datenschutzrechtlicher Bestimmungen verpflichtet. Eine aktuelle Liste der Unternehmen der Unternehmensgruppe finden Sie hier.
    Alle externen Empfänger können in Bezug auf datenschutzrechtliche Fragestellungen einheitlich über den Verantwortlichen bzw. dessen Datenschutzverantwortlichen angeschrieben und erreicht werden.

  11. Drittstaatstransfer
    Es werden keine Daten im Zuge der Datenverarbeitung an Staaten außerhalb der EU übermittelt.

  12. Speicherdauer
    Rechtsgrundlage Vertragsvorbereitung: Elektronische Daten werden vom Dienstgeber auf Grund der oben genannten Rechtsgrundlage sowie gesetzlicher Bestimmungen (Gleichbehandlungsgesetz) grundsätzlich bis 40 Monate nach Stellenbesetzung (= 36 Monate mögliche Schadenersatzansprüche + max. 4 Monate Zustelldauer einer Klage) personenbezogen verarbeitet und danach (jedenfalls der Personenbezug) gelöscht. Physische Daten (Papierformat) werden nach Absage sofort vernichtet.
    Rechtsgrundlage Einwilligung: Sofern der Bewerber eine Einwilligung zur Vormerkung seiner Bewerbung und Weitergabe im Konzern gegeben hat, werden die Daten bis auf Widerruf, längstens aber für die Dauer von 5 Jahren nach dem Ende des laufenden Jahres der Bewerbung gespeichert und danach gelöscht.

  13. Rechte des Bewerbers
    • Art 15 DSGVO „Auskunft“: Der Bewerber hat das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von ihm verarbeitet werden.
    • Art 16 DSGVO „Berichtigung“: Der Bewerber hat das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten oder deren Vervollständigung zu verlangen.
    • Art 17 DSGVO „Löschung“: Der Bewerber hat das Recht, zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern die in Art 17 Abs 1 DSGVO genannten Gründe erfüllt sind.
    • Art 18 DSGVO „Einschränkung“: Der Bewerber hat das Recht, zu verlangen, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingeschränkt wird, sofern die in Art 18 Abs 1 DSGVO genannten Gründe erfüllt sind.
    • Art 20 DSGVO „Datenübertragbarkeit“: Der Bewerber hat das Recht, seine bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
    • Art 21 DSGVO „Widerspruch“: Der Bewerber hat das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage des Art 6 Abs 1 lit e (Verarbeitung in öffentlichem Interesse) oder f (Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses) Widerspruch einzulegen.

  14. Beschwerderecht
    Art 77 DSGVO
    Jeder Bewerber hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

  15. Aufsichtsbehörden
    Austria
    Austrian Data Protection Authority
    Wickenburggasse 8-10, 1080 Vienna, Austria
    Tel.: +43 1 52 152-0
    E-Mail: [email protected]

    Czech Republic
    The Office for Personal Data Protection
    Urad pro ochranu osobnich udaju
    Pplk. Sochora 27
    170 00 Prague 7
    Tel.: +420 234 665 111
    Fax: +420 234 665 444
    E-Mail: [email protected]
    www.uoou.cz

    France
    Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés – CNIL
    3 Place de Fontenoy - TSA 80715 – 75334
    F-75002 Paris, Cedex 02
    Tel.: +33 1 53 73 22 22
    Fax: +33 1 53 73 22 00
    www.cnil.fr

    Germany
    Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
    Husarenstraße 30
    53117 Bonn
    Tel.: +49 228 997799 0; +49 228 81995 0
    Fax: +49 228 997799 550; +49 228 81995 550
    E-Mail: [email protected]
    www.bfdi.bund.de
    The competence for complaints is split among different data protection supervisory authorities in Germany. Competent authorities can be identified according to the list provided under www.datenschutz-wiki.de/Aufsichtsbeh%C3%B6rden_und_Landesdatenschutzbeauftragte

    Poland
    The Bureau of the Inspector General for the Protection of Personal Data – GIODO
    ul. Stawki 2
    00-193 Warsaw
    Tel.: +48 22 53 10 440
    Fax: +48 22 53 10 441
    E-Mail: [email protected] ; [email protected]
    www.giodo.gov.pl

    Romania
    The National Supervisory Authority for Personal Data Processing
    Opre B-dul Magheru 28-30 Sector 1
    BUCUREŞTI
    Tel.: 40.318.059.211
    Fax: 40.318.059.602
    E-Mail: [email protected]
    www.dataprotection.ro

    Slovakia
    Office for Personal Data Protection of the Slovak Republic
    Hraničná 12, 820 07
    Bratislava 27
    Tel.: + 421 2 32 31 32 14
    Fax: + 421 2 32 31 32 34
    E-Mail: [email protected]
    www.dataprotection.gov.sk


Download PDF