Platz 1 für die neue Personalstrategie von Vienna House

Vienna, 20.12.2016  – Im Zuge der Neupositionierung von Österreichs größter Hotelgruppe wurde der Bereich Personalmanagement völlig neu ausgerichtet. Diverse Maßnahmen entlang der Mitarbeiterreise haben sich bereits gelohnt.

Vienna House geht als Sieger bei den HR Hospitality Awards in der Kategorie „HR Strategie Hotelketten“ hervor.

„Unser Ziel war es, den Personalbereich als Herzstück von Vienna House zu entwickeln, eine eigene Akademie mit MBA-Modulen zur speziellen Förderung junger Führungskräfte auszubauen sowie eine starke Employer Brand zu kreieren. Gesucht werden echte Gastgeber, die die Leidenschaft für das Schöne der Einfachheit teilen“, so Rupert Simoner, CEO Vienna House, über die neue Personalstrategie.

Dabei konzentriert sich Vienna House darauf, die Mitarbeiter auf eine Art Reise mitzunehmen und sie auf deren Stationen zu begleiten. Die Reise beginnt mit einer – für ein Unternehmen eher ungewöhnlichen – Rekrutierungskampagne „Wir können vieles richtig gut, aber eben noch nicht alles. Worin bist du richtig gut?“. Das können potenzielle Kandidaten bei originellen Auswahlprozessen wie zum Beispiel der Talent Night ausprobieren. Dabei wird spielerisch, unkompliziert und modern auf die Einstellung und das Verhalten der neuen Gastgeber geschaut, statt wie bisher auf Wissen und Fähigkeiten. Einmal an Bord von Vienna House durchläuft der Mitarbeiter verschiedene Stufen, von Entdeckungstagen – einem Intensiv-Training durch alle relevanten Abteilungen – bis hin zu spezifischen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, um Fach- und Sozialkompetenzen zu stärken. Zudem gibt es ein Mentor-Programm für Führungskräfte, den jährlichen Kompass-Talk mit den jeweiligen Vorgesetzten sowie zahlreiche weitere Trainings aus der Vienna House Akademie oder das Führungskräfteprogramm Victor. Die Akademie bietet Trainings für alle Mitarbeiter auf allen Ebenen. Ebenfalls eingeführt wurde ein sogenanntes „Mikro-Learning-Tool“, mit dem den Mitarbeitern via Smartphone Inhalte in kleinen Trainingseinheiten vermittelt werden.

Führungskräfteprogramm Victor

Victor ist das Sprungbrett für die Karriere als Manager in den operativen Bereichen oder als stellvertretender Direktor in einem Hotel der Gruppe. Innerhalb von zwölf Monaten durchlaufen ausgewählte Kandidaten ein persönlich auf sie zugeschnittenes Führungskräfteprogramm.

„Es ist unsere Verantwortung als Hoteliers, die Talente in den Hotels zu erkennen und ihnen herausfordernde, und vor allem zukunftsweisende Entwicklungsmöglichkeiten anzubieten“, sagt Kathrin Gollubits, Head of Human Resources bei Vienna House. „Es gibt vielseitige Karrierewege in unserer Branche und je individueller wir Mitarbeiter fördern, desto erfolgreicher werden wir langfristig auf dem Markt überzeugen.“

161215_HR_Hospitality_Award_Vienna_House.jpg